Direkt zu den Inhalten springen

Krebspatienten haben Anspruch auf neueste Medikamente

Auch wenn noch nicht feststeht, ob ein Medikament für die angedachte Behandlung zugelassen wird, kann ein Patient Anspruch darauf haben, wenn es eine reale Chance für die Rettung aus einem akut lebensbedrohlichen Zustand ist. Wirtschaftliche Interessen der Krankenkassen müssen zurückstehen.

 

Das Sozialgericht sah Keine Zeit für lange Gutachten. Daher musste auch nicht geklärt werden, ob die von der Krankenkasse angebotene Alternativtherapie gleichwertig sei. Entscheidend war, dass es die Möglichkeit eines Erfolgs der begehrten Therapie gebe. Die Behandlungsinteressen der Patienten gehen dem Kosteninteresse also vor. (SG Dresden, Beschluss v. 29.3.2017, S 18 KR 268/17 ER)

>>Weiterlesen